Tuesday, August 2, 2011

XBMC, ZBox und Bong.TV

Ich habe schon vor längerem meinen Sitecom-Player durch einen XBMC-Player ersetzt. XBMC ist eine Open-Source MediaCenter Software, die sich wunderbar zum Abspielen von Bong.TV Content eignet. Hauptgrund für mich ist das 'fast' perfekte Überspringen von uninteressantem Material. Bei Bong.TV sind ja schon mal die ersten 5 Minuten zu früh aufgenommen (Besser natürlich, als wenn 5 Minuten fehlen), aber mit manchen Playern ist das Springen an den Anfang der eigentlichen Aufnahme eine Geduldsprobe. Entweder das Positionieren dauert viel zu lange, oder die Schritte sind viel zu groß. Wie z.B. bei meinem Sitecom Player, der nicht in X-Sekunden, sondern in X-Prozent springt. Dies hat zur Folge, dass man bei sehr langen Aufnahmen nur etwa +- 8 Minuten überspringen kann. Nicht So bei XBMC. Einmal drücken auf der Fensteuerung und man ist um 30 Sekunden weiter, und dass ohne gefühlte Verzögerung. Das 'Vorspulen' zum Sendungsanfang geht damit sehr schnell und 'nervt' fast gar nicht mehr. Natürlich funktioniert das auch bei Werbeblöcken sehr gut. Zum Abspielen verwende ich noch ein altes Apple-TV Gerät. Ich habe aber mittlerweile für meine Schwester ein System mit einer ZBox AD01 aufgebaut. Die ZBox unter Ubuntu, dient als Server, übernimmt gleichzeitig den automatischen Download und spielt das ganze auch noch via XBMC ab. Im nächsten Eintrag stelle den Aufbau und ich die Installation etwas genauer vor.

Wednesday, June 8, 2011

Update für den BongParser

Es gibt ein Update für den "Synology"-BongParser - V 1.1
(Läuft natürlich unter allem, was .NET oder Mono hat ;-).

Hinzugekommen sind ein paar neue Möglichkeiten in der Filenamengenerierung.


Zusätzlich zu {Title} {ID} {Channel} und {Date} gibt es jetzt noch {Subtitle} und {Genre}, wobei Subtitle auf maximal 20 Zeichen beschränkt ist.

Die Serieninformationen werden jetzt automatisch nach dem Title erzeugt. Von Bong.TV werden maximal 3 Felder mitgeliefert

  • Die Staffel (series_season)
  • Die Folge (series_number)
  • Anzahl der Folgen der Staffel (series_count)
Bei Spielfilmen sind diese Felder leer, bei Serien meist gefüllt, wobei auch schon mal series_season und series_count fehlen. Die Info wird jetzt nach folgendem Muster aufgebaut:

S[series_season](series_number[@series_count])

Beispiele:

Alle 3 Felder vorhanden: S3(14@24)

Nur 2 Felder vorhanden: S3(14)

Nur 1 Feld vorhanden: S(34)

Wenn keines der Felder vorhanden ist, fehlt die Info komplett.






Saturday, April 2, 2011

Update für Bong Lite

Es gibt ein Update für BongLite  (Version 1.2)

"BongLite dient zum automatischen Download der Aufnahmen von Bong.TV. Der Dateiname lässt sich automatisch generieren und nach dem Download werden die Dateien auf dem Server gelöscht ! "



Einfach das Setup herunterladen und ausführen. Das Setup funktioniert auch als Update und überschreibt die bestehenden Einstellungen und Daten nicht.

Was ist neu ?

  • Es gibt einen neuen Platzhalter für 'Description' also die Beschreibung zu einer Aufnahme. Dieser sollte dann so {Description} angegeben werden.
  • Damit es da nicht zu beliebigen (File)-Längen kommt kann man hinter die Platzhalter Title, Subtitle und Description die maximale Länge angeben Bsp: {Description:20}. Die ersten 20 Zeichen werden übernommen. Die Längenangabe funktioniert nur bei diesen Feldern ! 

Details zur Filenamengenerierung hier Welche Platzhalter sind erlaubt ?

Thursday, February 10, 2011

Update BongLoader

Es gibt ein kleines Update für den BongLoader. Er lädt jetzt alle anstehenden Downloads auf einmal, und nicht nur ein File pro Aufruf. Ich habe das aus Energiespargründen implementiert. Ingesamt gibts jetzt (bei meiner Konfiguration) nur noch einen Check alle 4-5 Stunden und wenn nichts zu laden ist, hat meine DS209 Pause. Das kann aber natürlich jeder halten wie er will !


Achtung: Im Zip-File findet man nur das File BongLoader.exe. Bitte über die alte Version kopieren.

Wednesday, February 9, 2011

Update für Bong Lite

Es gibt eine neue Version von BongLite !





Installation:

Zip-Datei entpacken und setup.exe ausführen.
Danach Anleitung hier beachten !


Update bei bereits installierter Applikation BongLite V 1.0:

BongUpdate-Zip File in das BongLite Programmverzeichnis entpacken - fertig ! Das Setup nur bei einer Neuinstallation ausführen, denn die Parameter und Datenbank werden neu geschrieben.
Was ist neu ?
  • Anzeige von zusätzlichen Metadaten in der Liste
    • Dauer
    • Subtitle
    • Season
    • Episode 
  • Zusätzliche Platzhalter für den Filenamen
    • Sendezeit
    • Subtitle
    • Season
    • Episode
    • Genre
  • Direktes Abspielen eines Videos aus der Liste
Hinweise für die Platzhalter:

{Title}  Wird ersetzt durch den Titel des Videos z.B. Tagesthemen
{ID}    Wird ersetzt durch die Bong-ID. Diese ist eindeutig und garantiert unterschiedliche Filenamen. z.B. 12345
{Channel} Wird ersetzt durch den Sender z.B. Pro7
{Date} Wird ersetzt durch das Datum z.B. 20110209
{Season} Wird ersetzt durch die Staffelnummer z.B. S1
{Subtitle} Wird ersetzt durch den Subtitel z.B. Ein Frage der Ehre
{Time} Wird ersetzt durch den Zeitpunkt der Austrahlung z.B. 1500
{Episode} Wird ersetzt durch die Nummer der Folge z.B. 2_24
{Genre} Wird ersetzt durch das Genre z.B. Info

Es kann vorkommen, das Subtitle oder Episode keine Daten enthalten. Dann wird der Platzhalter entfernt. Zusätzlich wird auch nach unnützen Bindestrich-Kombinationen gesucht und diese werden auch entfernt.
Bsp.   {Title} - {Subtitle} - {Date} wird mit den obigen Daten zu
Tagesthemen - Ein Frage der Ehre - 20110209
Da aber eine Sendung wie Tagesthemen keinen Subtitel hat, käme
Tagesthemen - - 20110209 heraus. Durch das automatische Entfernen der Bindestriche wird daraus
Tagesthemen - 20110209. Dies funktioniert nur, wenn man zwischen den Platzhaltern die Kombination
[Leerzeichen][Bindestrich][Leerzeichen] eingibt.

Folgendes ist noch wichtig: Bestimmte Zeichen darf man nicht in Filenamen verwenden. Diese sind: / \ : * ? " < > |. Das Programm filtert diese auf jeden Fall heraus. Andernfalls kann das File nicht erzeugt werden.

Das Programm macht ja gar nix ?
Der Download und auch die Anzeige der Files erfolgt im Hintergrund. Es ist also normal wenn nach dem Starten erst mal nichts passiert. Einfach abwarten ! Das Update Interval liegt bei etwa 2 Minuten.

Friday, January 14, 2011

iBong PHP Client

Hier steht der aktuelle PHP Client für die Bong.TV Downloadautomation zum Download bereit. Die Installation ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn BongParser und Loader schon laufen.




Folgendes ist bei der Installation zu beachten.

  • Im Verzeichnis liegt der Ordner iBong, mit allen für die Applikation wichtigen Dateien.
  • Synology legt bei der Aktivierung von MySQL und PHP ein Verzeichnis 'web' an. Es empfiehlt sich also das iBong Verzeichnis in das web-Verzeichnis zu kopieren. Jeder andere Speicherort führt zu größerem Installationsaufwand. (PHP für andere Verzeichnisse freischalten....)
  • Die Konfiguration (MySQL-Benutzer ect.) wird in der Datei Settings.php erledigt.
  • Die WebApp ist (mittels iWebKit) eigentlich für das iPhone geschrieben, läuft aber auch auf einem WebKit-basierenden Browser bestens (also Safari oder Chrome). Firefox und IE funktionieren grundsätzlich schon, haben aber Probleme bei der Darstellung.
  • Um mit iBong die Video-Dateien verschieben zu können, muss PHP entsprechend konfiguriert werden, um auf die entsprechenden Verzeichniss zugreifen zu können.

Thursday, January 13, 2011

BongLite Setup


BongLite V 1.0 ist fertig und kann


heruntergeladen werden. Das Zip-File entpacken und Setup.exe ausführen.

Mit dieser Windows Application werden Bong.TV Aufnahmen automatisch heruntergeladen und vom Bong.TV Server gelöscht. Außerdem kann der Filename des heruntergeladenen Files nach eigenen Wünschen gestaltet werden. Zum Betrieb ist ein Windows Betriebssystem und .NET 3.5 erforderlich.
 

Das Setup ist einfach:
  • Nach dem Programmstart Setup-Dialog aufrufen
  • Username für Bong.TV Account eingeben.
  • Password für  Bong.TV Account eingeben.
  • Download-Path setzten. Achtung dieses Verzeichnis muss manuell im Explorer erzeugt werden. Wenn es nicht existiert dann funktioniert die Anwendung nicht.
  • Die anderen Parameter kann man erst mal so lassen.
  • Danach auf Button Validation klicken.


Autostart: Erst eine Verknüpfung auf dem Destop anlegen. Diese Verknüpfung kann dann in den Autostart-Ordner gezogen werden. Wenn man die Applikation selbst in den Autostart-Ordner zieht, geht es nicht, da dann die notwendigen Zusatzdateien fehlen !
Download: Es wird immer nur ein Video zur gleichen Zeit geladen. Dies hat sich bei mir bewährt und ich habe auch noch kein Beschwerdemail von Bong.TV erhalten. (Überschreitung des Transfervolumens...) 
Verschieben: Per Kontextmenü kann man ein File in das Unterverzeichnis der entsprechenden Kategorie verschieben.
Logfile: Alle Aktionen werden in einem Logfile protokolliert. Das liegt im globalen Anwendungsverzeichnis\BongLite. z.B. auf Windows 7: C:\ProgramData\BongLite
Startknopf: Den gibt es nicht. Das Programm versucht immer mit den aktuellen Einstellungen die Videos herunterzuladen. Wenn's was nicht klappt, kann man es im Log nachlesen.
Beenden: Das Programm kann jederzeit beendet werden, auch während eines Downloads. Beim nächsten Start werden die Downloads wiederaufgenommen.
Filename: Der Filename wird aus den Metadaten gebildet. Bis jetzt sind {Title}, {ID}, {Channel} und {Date} möglich. Das werde ich aber demnächst in einem Update noch erweitern. Die Feldnamen müssen in geschweiften Klammern stehen. Diese werden dann durch die jeweiligen Metadaten ersetzt. Alle andern Zeichen werde 1:1 übernommen. Das Feld {ID} muss verwendet werden, damit sichergestellt ist, das keine Files überschrieben werden.